Musikalische Früherziehung

In der Musikalischen Früherziehung führen wir 4jährige Kinder langsam an die klassischen Musikinstrumente heran. Ob Holz-, Blech-Streich- oder Schlaginstrumente: Die kleinen Kursteilnehmer bekommen hautnah Kontakt mit unterschiedlichsten Klangkörpern, können alles anfassen und selber damit spielen.

Dabei fördert der Kurs über besondere Aufgabenstellungen auch die Hörkonzentration. Um das Rhythmusgefühl zu schulen und zu festigen, lernen Kinder eine Rhythmussprache. Durch Instrumentalbegleitung, sowie Klatschen, Patschen, Stampfen usw. finden sie leichter in die Rhythmussprache hinein. Außerdem üben wir das Singen auf Tonsilben: do re mi … Unterstützt durch entsprechende Handzeichen, lernen die Kinder Tonfolgen zu hören und zu erkennen.
Wie bei den anderen Kursen stehen natürlicher Bewegungsdrang, Spontaneität und Freude an der Musik im Mittelpunkt.

All das schafft eine Basis für das Singen und Musizieren – und hilft bei der Auswahl und dem Erlernen des ersten Instrumentes, das sich an diesen Kurs anschließen kann.